Schulmeisterschaft 2008

Zum 7-ten Mal fanden traditionell am "Tag der offenen Tür" die Schulmeisterschaften im Schach des Friedrich-Gymnasiums 2008 am 1.März statt.
Ausgerichtet wurden sie von der Arbeitsgemeinschaft "Schach" des Gymnasiums. Wie schon in den letzten Jahren wurde diese vom ehemaligen Abiturienten des Gymnasiums Jan Lengefeld und durch den Schachfreund Andreas Tischbier unterstützt. Sie fungierten als Kampfrichter und setzten mit viel Geschick und Überblick ohne Probleme in jeder Runde die neuen Paarungen an. Dafür gebührt ihnen von uns ein herzliches Dankeschön.
Unbeeindruckt von den stürmischen Winden durch das Tiefdruckgebiet "Emma" erschienen 41 Schülerinnen und Schüler zu diesen Schachwettkämpfen. Dies ist ein neuer Teilnehmerrekord. In der Klassenstufe 9/10 (6 Teilnehmer) spielte jeder gegen jeden und in den Klassenstufen 5/6 (13 Teilnehmer), 7/8 (7 Teilnehmer) und 11/12/13 (15 Teilnehmer) wurden 5 Runden im Schweizer-System gespielt.
Die 9 weiblichen Teilnehmerinnen verteilt auf alle Klassenstufen lieferten ihren zahlenmäßig überlegenen männlichen Teilnehmern auf den Schachbrettern heißumkämpfte Partien. Leider fehlte ihnen ab und zu auch das Glück des Tüchtigen.
Besonders erwähnenswert ist es, dass von allen 41 Schachstrategen nur Sarah Denker alle fünf Partien gewonnen hat.
Jeder Spieler versuchte mit seiner eigenen Strategie und Taktik seinen Gegner zu besiegen. So war es auch nicht verwunderlich, dass schon fast gewonnene Partien am Ende doch noch verloren gingen. Die Gleichwertigkeit vieler Teilnehmer bezüglich ihrer Spielstärke zeigte sich auch darin, dass in allen Klassenstufen die Endplatzierungen nicht ohne Zusatzwertungen ermittelt werden konnten.
In der Klassenstufe 11-13 wurde der Sieger erst durch einen Stichkampf festgestellt. In der Klassenstufe 9/10 wurde der Drittplatzierte durch die Wertung des Spiels gegeneinandes bestimmt. Die Drittplatzierten in den Klassenstufen 5/6, 7/8 und 11-13 wurden mithilfe der Buchholzwertung ermittelt, da zwei bis drei Spieler dieselbe Punktzahl besaßen.
Bei der Siegerehrung nahmen die drei Erstplazierten jeder Klassenstufe voller Stolz und Freude aus den Händen des Schulleiters Herrn Kohl eine Urkunde und je nach Platzierung einen Gold-, Silber- oder Bronzepokal in Empfang.
Hervorzuheben ist, dass in der Klassenstufe 5/6 fünf jüngere Teilnehmer mitspielten, die noch nicht Schüler des Gymnasiums sind. Jeder von ihnen erhielt in einer offenen Turnierwertung entsprechend seiner Platzierung eine Urkunde überreicht.
Klassenstufe Sieger 2. Platz 3. Platz
5. / 6. Albrecht Schulz Marius Wiggert Martin Wolff
7. / 8. Gregor Rupprecht Adrian Heilmann Chris Schloßhauer
9. / 10. Sarah Denker Tom Nies Moritz Eyssen
11. / 12. / 13. Michael Repnack Alexander Nerlich Steffen Göths

Zurück...